Watch now! | Obyczajowy | B.A.P One Fine Day

    Spielshow „Dingsda“ kehrt mit Mareile Höppner als Moderatorin zurück

    Kann altes Format nach 16-jähriger Pause überzeugen?

    Spielshow "Dingsda" kehrt mit Mareile Höppner als Moderatorin zurück – Kann altes Format nach 16-jähriger Pause überzeugen? – Bild: MDR/Martin Jehnichen
    Die neue „Dingsda“-Moderatorin Mareile Höppner

    Die ARD belebt die Spielshow „Dingsda“ wieder. Moderatorin der überarbeiteten Version wird Mareile Höppner sein. Das Original „Dingsda“ war ab 1985 zu sehen.

    Die Weiterentwicklung der Show will eine Mischung aus Spiel, Unterhaltung und Promi-Talk bilden. Kern des Formats sind Kinder im Alter zwischen vier und acht Jahren, die in Einspielern in ihren eigenen Worten Begriffe erklären. Zwei prominent besetzte Rateteams müssen diese Begriffe dann in der Sendung erraten.

    Der Charme des Originals bestand darin, dass meist mehrere Kinder gemeinsam die Begriffe zu erklären versuchten, wobei auch das Aufeinandertreffen der jeweils ganz eigenen kindlichen Weltsichten und bisherige Erfahrungen mit dem Begriff für den Zuschauer den Humor ausmachten. Im YouTube-Zeitalter fehlt allerdings dann doch etwas das alte Alleinstellungsmerkmal der „süßen Kinder“, so dass man vermuten darf, dass der Promi-Talk-Aspekt verstärkt wird.

    Moderatorin Mareile Höppner hatte ihren Karrierestart in den News-Redaktionen von Sat.1 und ProSieben. Seit 2009 arbeitet sie für die ARD und moderierte dort die MDR-Talkshow „Riverboat“ und „Brisant“, daneben „Schlager einer Stadt“. Vor der Kamera hat sie sich noch nicht durch eine Zusammenarbeit mit Kindern hervorgetan, allerdings engagiert sie sich privat als Botschafterin für die SOS Kinderdörfer.

    Geplant sind zunächst zwölf neue Ausgaben der Show, die unter der Federführung des Bayerischen Rundfunks von ARD-Werbung und ARD bei UFA SHOW & FACTUAL beauftragt wurde.

    Fritz Egner hatte Mitte der 1980er „Dingsda“ auf Basis des kurzlebigen, aber täglich ausgestrahlten CBS-Formats „Child’s Play“ entwickelt. Die Sendung lief zunächst ab 1985 beim jetzigen Bayerischen Rundfunk, 1988 kam das Format dann ins Hauptprogramm der ARD. Nachdem Egner bis 1994 mehr als 100 Ausgaben moderiert hatte, wurde Werner Schmidbauer sein Nachfolger. Die Serie lief bis 1999 mit schwindendem Erfolg weiter im Ersten, Thomas Ohrner belebte die Sendung 2001/02 kurzzeitig bei kabel eins wieder.

    04.04.2018, 10:38 Uhr – Bernd Krannich/ladyblackwoodconsulting.com

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Hitparadenfan am 05.04.2018 00:48 via tvforen.de

      gewisse dinge sollte man lieber auf sich beruhen lassen. die zeit der unterhaltungsformate ist ganz einfach vorbei !
      • siebentöter am 04.04.2018 19:11 via tvforen.de

        Ich finde eigentlich nur ihre Klamotten schrecklich!!!
        • Sentinel2003 (geb. 1967) am 04.04.2018 16:34

          Ja, finde ich sehr gut....endlich mal eine Frau unter den NUR Männern am Vorabend!!
            hier antworten
          • Waders am 04.04.2018 14:15 via tvforen.de

            Schrecklich diese Frau! Die ist so Kamerageil das sie bis heute nicht gelernt hat, wie man damit umgeht.

            Gruß Waders

            weitere Meldungen

            Sitemap