Die Rosenheim-Cops

    zurückStaffel 4, Folge 1–20weiter

    • Reihenfolge = ZDF-Erstausstrahlung / Staffeleinteilung = DVD-Veröffentlichungen
    • Staffel 4, Folge 1 (45 Min.)
      Bild: ORF2
      Schneewittchens letzter Ritt (Staffel 4, Folge 1) – © ORF2

      Die Beweislage spricht zunächst klar gegen Loitzer. Zu klar – wie die Kommissare meinen. Bei ihren weiteren Recherchen stellt sich heraus, dass Edith Gruber, die Frau des Biobauern, ein Verhältnis mit dem entlassenen Gestütschef hatte. Hat ihr Mann die Spuren seiner Tat zu dem Nebenbuhler gelegt, um zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen? Als plötzlich sowohl die untreue Gattin als auch ihr Mann ein volles Geständnis ablegen, ist die Verwirrung komplett. Erst die Fußbekleidung der Geständigen führt die Kommissare schließlich zur Lösung.

      Erschwert wird die Arbeit der Kriminalisten durch den Umstand, dass Miriam Stockl glaubt, dem Mann ihres Lebens begegnet zu sein. Kurzerhand wird sie zur Teilzeitsekretärin – mit ungeahnten Folgen für das Kommissariat … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 05.04.2005 ZDF
    • Staffel 4, Folge 2 (45 Min.)
      Bild: ORF2
      Das Lächeln der Tigerin (Staffel 4, Folge 2) – © ORF2

      Sepp Sonnleitner, der Besitzer des gleichnamigen Almhofes, wird inmitten seiner Kuhherde erstochen aufgefunden. Der erste Verdächtige ist Gerhard Sonnleitner, sein Bruder, denn die Geschwister waren über die Zukunft des Hofes heillos zerstritten. Sepp wollte – im Gegensatz zu seinem Bruder – die mühevolle und unrentable Landwirtschaft schon lange aufgeben und den Hof an eine Hotelkette verkaufen.

      Der Ermordete hinterlässt seine thailändische Lebensgefährtin Amy. Ihre Herkunft bringt die Cops auf eine interessante Spur: Sie war vorher mit dem Rosenheimer Metzger Ludwig Feller liiert, der Amy über eine Vermittlungsagentur kennen gelernt hatte. Als er der Thailänderin überdrüssig wurde, überließ er sie dem Sonnleitner Sepp. Die Vermittlungsgebühr für Amy blieb Sepp allerdings schuldig. Wollte der Metzger die Summe mit Gewalt eintreiben? Und welche Rolle spielt die geheimnisvolle Asiatin? Verbirgt sich hinter ihrem Lächeln gar das Herz einer Tigerin?

      Auf dem Hof hat Korbinian Ärger wegen seiner Kuh Resi. Marie hat die Kuh ihrem Freund Leo Bernrieder verkauft. Korbinian aber ist mit dem Preis nicht einverstanden und versucht die Kuh anderweitig zu veräußern. Doch auf einmal ist die Kuh verschwunden. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 12.04.2005 ZDF
    • Staffel 4, Folge 3 (45 Min.)
      Bild: ORF2
      Die Leibwächter der schönen Barbara (Staffel 4, Folge 3) – © ORF2

      Der Uhrenhändler Werner Klauser wird auf dem Parkplatz des Rosenbräu überfallen und erschossen. Klauser wollte einem Kunden eine Kollektion wertvoller Uhren verkaufen. Unter Verdacht gerät Rolf Weber, ein ehemaliger Mitarbeiter des Uhrenhändlers, den Klauser vor mehreren Jahren wegen Unterschlagung angezeigt hatte. Dieser hatte damals Rache geschworen und wurde erst kürzlich aus dem Gefängnis entlassen. Barbara Klauser, die Witwe des Ermordeten, kann Weber schließlich auch als Täter identifizieren – doch ihm gelingt die Flucht. Nur zu gern bieten sich Korbinian Hofer und Ulrich Satori als „Bodyguards“ für die gefährdete, schöne Zeugin an: Als frühere Hebamme von Korbinians Neffe Vincent ist sie eine alte Bekannte der Hofers und findet Unterschlupf auf deren Bauernhof.

      Doch schon die erste Nacht wird unruhig. Dabei gelingt es den Cops, den flüchtigen Weber, der um den Hof schleicht, zu verhaften. Er schwört seine Unschuld am Tod von Klauser. Als der Rucksack-Tourist Jörg Bleicher bei Korbinian auftaucht, bekommt der Fall für die Kommissare die entscheidende Wendung. Denn es stellt sich heraus, dass Bleicher mit der Witwe des Mordopfers ein brisantes Geheimnis verbindet … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 19.04.2005 ZDF
    • Staffel 4, Folge 4 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Schwarze Ikonen (Staffel 4, Folge 4) – © ZDF

      Der Sägewerksbesitzer Ludwig Kerscher wird in seinem Betrieb tot aufgefunden – von einem Baumstamm erschlagen. Unter Verdacht gerät der Vorarbeiter, Volker Prechtl, der Holz auf eigene Rechnung verkauft hat. Ludwig Kerscher hatte ihm deswegen fristlos gekündigt. Prechtl beteuert, wenn auch wenig überzeugend, seine Unschuld.

      Ulrich Satori und Korbinian Hofer ermitteln außerdem, dass Kerscher und sein Sohn, der das Familienvermögen erbt, ein miserables Verhältnis hatten. Michael ist im Gegensatz zu seinem Vater ein untalentierter Geschäftsmann und Playboy, der ständig in Geldschwierigkeiten steckt. Ein Mordmotiv hatte aber auch die Antiquitätenhändlerin Patrizia Schott, für die der tote Kerscher in importierten Kiefern-Stämmen gestohlene Ikonen schmuggelte. Über den Erlös aus dem Verkauf der Ikonen waren die beiden in Streit geraten.

      Als der Vorarbeiter Prechtl plötzlich seinen Job wiederbekommt, werden die Cops stutzig und kommen schließlich dem Mörder auf die Spur.

      Doch nicht nur die Lösung des Kriminalfalles bereitet Korbinian Probleme. Die ausländischen „Allround-Handwerker“ Ivo und Mirko, die er für die Reparatur einer Wasserleitung in Satoris Wohnung angeheuert hatte, richten auf Korbinians Hof mehr und mehr Chaos an. Als Michi Mohr auch noch eine brisante Entdeckung macht, erkennt Korbinian: Wer den Schaden hat, muss für den Spott wahrlich nicht sorgen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 03.05.2005 ZDF
    • Staffel 4, Folge 5 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Tödliche Düfte (Staffel 4, Folge 5) – © ZDF

      Der Großbauer Konrad Lettner erstickt in seinem Silo. Ulrich Satori und Korbinian Hofer finden schnell heraus, dass die Silotür von außen verschlossen wurde – Lettner hatte keine Chance. Ein „corpus delicti“ am Tatort führt die Cops zum Nachbarn des Toten: Sepp Vöst hatte eigentlich eine Menge Gründe, seinen Nachbarn umzubringen. Nicht nur, dass Lettner ihn nach einem geplatzten Grundstücksdeal an den Rand des finanziellen Ruins getrieben hatte, auch die Liebe ihrer beiden Kinder, Sophie und Max, wollte der Tote mit allen Mitteln vereiteln. Sepp Vöst präsentiert allerdings ein wasserdichtes Alibi. So rückt sein vorbestrafter Sohn Max ins Visier der Kommissare: Er gibt an, zur Tatzeit bei seiner Freundin gewesen zu sein. Doch lügt Sophie vielleicht für ihren Freund? Die Cops können keinem Verdächtigen etwas nachweisen. Erst als sich herausstellt, dass das Alibi von Sepp Vöst erlogen ist und Theresia, die patente Ehefrau des Opfers, ein geheimnisvolles Doppelleben führt, kommt Bewegung in den Fall.

      Korbinians Schwester Marie und ihr Freund Leo sind auf der Suche nach einem neuen Bett. Doch die Wahl der richtigen Schlafstätte ist eine Wissenschaft für sich, bei der man vor Überraschungen nicht gefeit ist. Diese Erfahrung macht auch Frau Stockl, für die eine Reise in die Welt der Esoterik einen unerwarteten Ausgang nimmt … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 10.05.2005 ZDF
    • Staffel 4, Folge 6 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Neue Opfer für König Ludwig (Staffel 4, Folge 6) – © ZDF

      Der Amtsrichter Zirngibl wird eines Morgens in einer Kiesgrube erschlagen aufgefunden. Wie Korbinian Hofer und Ulrich Satori ermitteln, hatte er sich mit seinen eigenwilligen Gerichtsurteilen reichlich Feinde gemacht – unter anderem Restaurantbesitzer Luigi Venucci, der mit der Frau des Toten, Vicky, zudem eine heimliche Affäre hat. Doch das Liebespaar scheint ein hieb- und stichfestes Alibi zu haben.

      Zirngibl war zudem in seiner Funktion als Vorsitzender des König-Ludwig-Traditionsvereins umstritten, glaubte er doch fest daran, dass der legendäre Bayern-König ermordet wurde. Ganz im Gegensatz zu seinem Vereinskameraden und Rivalen Mehringer, mit dem Zirngibl wegen seiner wilden Theorie in erbittertem Streit lag. Der Notar Mehringer gerät zunehmend in Bedrängnis, als sich herausstellt, dass Zirngibl ihn wegen unterschlagener Vereinsgelder anzeigen wollte und er bei seinem Alibi gelogen hat. Aber das ist nicht die einzige Spur in diesem Fall: Durch Witwe Zirngibl erfahren Korbinian Hofer und Ulrich Satori von anonymen Anrufen, die sich in der letzten Zeit häuften. Bei der Durchsicht der Anruflisten stoßen die Cops auf den Vereinspressewart Wagner – doch ein Mordmotiv können sie bei ihm nicht erkennen. Der Schlüssel zur Lösung des Falles liegt letztendlich in der Vergangenheit des Richters, und auch das Wetter spielt dabei eine maßgebliche Rolle … 

      Daheim haben Korbinian und Marie alle Hände voll zu tun mit Besuch aus Rosenheims französischer Partnerstadt. Frau Stockl hingegen fiebert einem Internet-Date entgegegen … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 17.05.2005 ZDF
    • Staffel 4, Folge 7 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Die letzte Weißwurst (Staffel 4, Folge 7) – © ZDF

      Auf Vermittlung des Pfarrers treffen sich der Busunternehmer Rainer Zylenka und seine Konkurrenten, das Ehepaar Kniebichler, zu einem Weißwurstfrühstück. Was als Versöhnungstreffen gedacht war, endet tödlich: Zylenka bricht über seinem Teller zusammen, seine Weißwurst war vergiftet. Wollte das Ehepaar Kniebichler den lästigen Widersacher durch einen gezielten Anschlag loswerden? Untermauert wird diese Theorie, als Korbinian Hofer und Ulrich Satori erfahren, dass vor kurzem bereits ein anderer Anschlag auf Zylenka verübt worden war.

      Doch auch die Möglichkeit, dass Zylenkas Tod ein Versehen war und in Wahrheit einer der beiden Eheleute den anderen umbringen wollte, erscheint plausibel – denn in der Ehe der Kniebichlers kriselt es heftig. Und dann gibt es da noch Zylenkas undurchsichtige Haushälterin Jenny Klammer, die mit ihrem Chef seit zehn Jahren ein Verhältnis hatte. Schließlich bringt die Frage, wie man bayerisch-korrekt eine Weißwurst isst, die Cops auf die Lösung des Falles.

      Für Verwirrung sorgt einmal mehr Frau Stockl, die nach dem Besuch bei einer Wahrsagerin fest davon überzeugt ist, Hofer oder Satori schwebten in Lebensgefahr. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 24.05.2005 ZDF
    • Staffel 4, Folge 8 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Wasserleichen unter sich (Staffel 4, Folge 8) – © ZDF

      Der Fischer Werner Barner wird eines Morgens in seinem Boot erschossen. Der erste Verdacht fällt auf seine Frau Monika, die schwer unter dem prügelnden Ehemann zu leiden hatte. Doch dann finden Korbinian Hofer und Ulrich Satori heraus, dass Barner in eine Serie von Villen-Einbrüchen verstrickt war. Einen Tag später wird der reiche Spediteur Franz Pichl in seiner Villa ermordet. Auch bei Pichl gerät dessen Frau Elena in Verdacht, als sich herausstellt, dass ihr Mann sie seit einiger Zeit schamlos betrogen hatte. Doch Elena war zur Tatzeit bei einem Fototermin in München. Zum Erstaunen der Kommissare führt aber auch bei Pichl – der keineswegs so wohlhabend ist, wie es scheint – eine Spur zu der Einbruchserie. Beide Mordopfer hatten mit einem Kleinkriminellen namens Martin Stanjek Kontakt. Sollte es sich hier um einen Mord unter Einbrecher-Komplizen handeln? Gab es Streit um die Beute?

      Ausnahmsweise hat die Unpünktlichkeit von Frau Stockl ihre gute Seite und führt die Cops zur überraschenden Lösung des Falles.

      Turbulent geht es auch auf dem Bauernhof der Hofers zu, als Korbinian Vincent zuliebe sich an einem Preisausschreiben beteiligt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 31.05.2005 ZDF
    • Staffel 4, Folge 9 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Der Bulle von Rosenheim (Staffel 4, Folge 9) – © ZDF

      Der Gemüsehändler Heinz Schlichting meldet die Entführung eines „Bullen“. Schnell stellt sich heraus, dass es sich hier nicht um einen Polizisten, sondern um ein prämiertes Kaninchen handelt. Kurz darauf wird der Autohändler Walter Markreiter in seiner Werkstatt ermordet. Hat Schlichting seinen alten Rivalen aus dem Kaninchenzüchter-Verein im Affekt getötet? Auch die Freundin des Ermordeten, Sabine Peschel, hatte ein Motiv, ihren Gefährten umzubringen: Hatte Markreiter doch vor seinem Tod eine hohe Lebensversicherung zu ihren Gunsten abgeschlossen, obwohl sie sich erst seit wenigen Wochen kannten. Und welche Rolle spielt Schlichtings Schwester Martha in dem Fall, die ihrem Bruder auffällig schnell ein Alibi gibt?

      Marie bewirbt sich für den Stadtrat, was Korbinian gar nicht recht ist, befürchtet er doch, dass im Fall der Wahl seiner Schwester mehr Arbeit auf dem Hof an ihm hängen bleibt. Sein Vorhaben, Maries Plan heimlich zu hintertreiben, erweist sich jedoch als wenig hilfreich. Währenddessen üben Mohr und Stockl gemeinsam für eine Flirtschule, was die Kollegen auf sehr fatale Weise einander näher bringt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 07.06.2005 ZDF
    • Staffel 4, Folge 10 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Mord im Paradies (Staffel 4, Folge 10) – © ZDF

      Die Sommelière Tatjana Rollmann wird im Weinkeller des Hotels „Paradies“ tot aufgefunden. Die Cops ermitteln, dass Ferdinand Buxner, charmanter Besitzers des Wellnesshotels, jahrelang ein Verhältnis mit der Toten hatte – das bestätigt auch Eva, die Schwester der Toten. Erfuhr seine Ehefrau Carla vielleicht davon und brachte die Nebenbuhlerin um? Als die Tatwaffe, eine Armbrust aus der Waffensammlung des Hoteliers, sichergestellt wird, scheint Ferdinand Buxner als Täter überführt. Doch der Hotelier präsentiert den Cops einen an ihn gerichteten Drohbrief. Ist Buxner vielleicht das nächste Opfer? Oder ist es nur eine raffinierte Finte, um von seiner Tat abzulenken? Ulrich übernimmmt den Personenschutz des Hoteliers. Schnell fällt ihm auf, dass Buxner im bizarren Dauerstreit mit seinem Nachbarn Ludwig Leidmeyer liegt, und dass sich der einfältige Gärtner Harald Aitlhofer auffällig oft in der Nähe seines Chefs herumtreibt. Korbinian hingegen recherchiert in Buxners Vergangenheit und stößt auf eine interessante Spur. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 14.06.2005 ZDF
    • Staffel 4, Folge 11 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Salsa in den Tod (Staffel 4, Folge 11) – © ZDF

      Ein neuer Mordfall führt die Cops aufs glatte Parkett einer Rosenheimer Tanzschule: Tanzlehrer Rocco Gonzalez ist ermordet worden. Und an Verdächtigen herrscht kein Mangel: Da ist zum einen Roccos langjährige Tanzpartnerin Tatjana Dudenhöfer. Eigentlich wollte sie mit Rocco zur internationalen Salsameisterschaft nach Kuba fliegen. Doch Rocco hatte ihr vor seinem Tod den Laufpass gegeben. Da ist weiterhin Zahnarztgattin Elfi Clausner, die dem Charme ihres Tanzlehrers willenlos erlegen ist und ihrem „Rocco“ jeden Wunsch von den Lippen abgelesen hat dank der Millionen ihres Mannes, der darüber alles andere als erfreut gewesen ist. Und schließlich gibt es noch den Inhaber der Tanzschule, Harri Prinz, der Rocco als Ziehsohn bei sich aufgenommen hatte. Aber ist der Gentleman alter Schule überhaupt zu einer solchen Tat in der Lage?

      Allerdings was ist schon ein Mord im Vergleich zu Korbinians Verdacht, dass sein Partner und Untermieter Ulrich Satori bei ihm ausziehen will. Aus Korbinians Sicht verdichten sich die Beweise, doch Marie hält das Ganze für ein Hirngespinst ihres Bruders. Aber andererseits kann sich Korbinian doch auf sein Bauchgefühl verlassen … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 20.09.2005 ZDF
    • Staffel 4, Folge 12 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Umzug für eine Leiche (Staffel 4, Folge 12) – © ZDF

      Auf einem Sofa, das auf der Ladefläche eines Lastwagens steht, wird der Fotograf und Hobbyjournalist Heinz Krug eines Morgens tot aufgefunden. Wie die Cops ermitteln, wurde der Mann offenbar von einer Brücke gestürzt und fiel auf den zufällig darunter hindurch fahrenden Lastwagen. Krugs Freundin, die angesehene Unternehmerin Marion Schmidt, gerät schnell in Verdacht, als sich herausstellt, dass sich Krug von ihr trennen wollte. Andererseits finden Ulrich und Korbinian heraus, dass Krug an einer heißen Enthüllungsstory gearbeitet hat. Diese Spur führt sie zu einem Schnupftabak-Verein, in dem sie auf den Vereinsvorsitzenden Xaver Maier und dessen Sohn Zacharias treffen. Offenbar haben der junge Zacharias und der Ermordete dunkle Geschäfte miteinander gemacht. Aber um was für Geschäfte es sich dabei handelt, und was diese mit dem Mord zu tun haben, darauf kommen die Cops erst, als sie herausfinden, dass auch Mohr und Stockl auf höchst seltsame Weise in diesen Fall verwickelt sind. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 27.09.2005 ZDF
    • Staffel 4, Folge 13 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Der Kaiser ist tot (Staffel 4, Folge 13) – © ZDF

      Bestens gelaunt öffnet der angesehene Architekt Kaiser die Appartementtüre, doch statt seiner Geliebten steht eine Person mit Hexenmaske vor ihm und zückt ein Messer. Minuten später ist Kaiser tot. Als Korbinian Hofer und Ulrich Satori am Tatort ankommen, treffen sie auf Anna Lackmeier, die behauptet, einen geschäft-lichen Termin mit Kaiser gehabt zu haben, ihn aber bereits tot gefunden hat. Zuvor sei ihr im Treppenhaus eine mit einer Hexenmaske getarnte Person entgegen gekommen. Aber außer an den Schreck, kann sie sich an nichts erinnern. Von Margret Benzinger, die in der Nähe des Hauses einen Obststand betreibt, erfahren die Cops, dass Kaiser nicht nur ein skrupelloser Geschäftsmann sondern auch ein Weiberheld war. Das scheint Kaisers Ehefrau Sonja überraschender-weise gar nicht zu stören, ebenso wenig wie sie von seinem Tod betroffen ist. Sie hat sich damit abgefunden, dass sie im Leben ihres Mannes kaum mehr als ein hübsches Spielzeug war. Im Gegensatz dazu ist für ihre Tochter Jelena der Tod Kaisers ein schwerer Schlag.

      Bei der Suche nach der Hexenmaske stoßen die beiden Cops im Gemeindehaus auf den Stadtarchivar Lackmaier, der seit Jahren in ständigem Streit mit Kaiser lag. Kaisers Ideen, mit einem Hexenfest den Tourismus anzukurbeln, waren ihm ein Dorn im Auge. Aber die Cops erfahren über Korbinians Schwester Marie, dass Lackmeier wahrscheinlich viel mehr das Verhältnis Annas mit Kaiser ein Dorn im Auge gewesen sein muss. Für Kaiser dagegen dürfte es ein Ärgernis gewesen sein, dass seine Tochter ausgerechnet mit dem Sohn der Obstfrau Benzinger ein Verhältnis hatte.

      Als bei der Polizei die Anzeige eingeht, dass Jugendliche im Wald Wanderer mit einer Hexenmaske erschrecken, nimmt Michi Mohr den Fall in die Hand und legt sich im Wald auf die Lauer. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 04.10.2005 ZDF
    • Staffel 4, Folge 14 (45 Min.)
      Bild: ORF2
      Bettgeflüster (Staffel 4, Folge 14) – © ORF2

      Frau Stockl will sich ein neues Bett kaufen und kann sich natürlich nur schwer entscheiden. Kollege Michi Mohr bietet ihr nicht ganz uneigennützig seine Hilfe an und besorgt den Schlüssel für die Möbelgroßhandlung. Zu schade, dass dann merkwürdige Geräusche und das Losheulen der Alarmanlage Michis Bettgeflüster vorzeitig beendet.

      Aber der Schreck hat für Michi Mohr und Frau Stockl noch Folgen, denn am nächsten Morgen liegt der Wachmann erschlagen vor dem Möbelhaus. Auch die Schaufensterscheibe wurde zertrümmert, und das Geld aus dem Safe ist ver-schwunden. Hauptverdächtiger ist der Glaser Ludwig Ramböck, der mit einer Steinschleuder in Rosenheim Fensterscheiben zerschießt, um so sein Geschäft anzukurbeln. Sogar Korbinians eigene Fenster fallen dieser ungewöhnlichen Arbeitsbeschaffungsmaßnahme zum Opfer. Aber nicht nur das, sondern auch sein Problem mit dem Handy-Vertreter Marek halten Korbinian in Atem, denn im Handy-Vertrag stand einiges im Kleingedruckten, dass Korbinian doch besser gelesen hätte.

      Die Cops vermuten, dass Glaser Ramböck vom Wachmann erwischt wurde und es zu einem Handgemenge mit tödlichem Ausgang kam. Doch die Beute bleibt unauffindbar. Die Frage, wer von dem Geld im Safe gewusst haben könnte, führt die Cops zu dem Geschäftsführer der Möbelhandlung, Ingo Krenz, und zu seinem Buchhalter Robert Haslinger. Doch die Alibis der beiden scheinen glaubhaft. Als die Cops erfahren, dass Frau Stockl und Michi Mohr in der Tatnacht ebenfalls in der Möbelhandlung waren, steht ihnen Ärger ins Haus. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 11.10.2005 ZDF
    • Staffel 4, Folge 15 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Klassentreffen (Staffel 4, Folge 15) – © ZDF

      Korbinians ehemalige Schulklasse feiert ihr zwanzigjähriges Abiturjubiläum mit einer Floßfahrt. Nach einem gemeinsamen Mittagessen beim Brückenwirt ist der aus Frankfurt angereiste ehemalige Mitschüler Jürgen Kowalski spurlos ver-schwunden. Wenige Stunden später wird er tot am Flussufer angetrieben.Er wurde zuerst bewusstlos geschlagen und dann ins Wasser geworfen. Korbinian ist geschockt, denn es sieht so aus, als ob einer seiner ehemaligen Klassen-kameraden ein Mörder ist.

      Jürgen Kowalski hatte in den letzten Tagen das Verhältnis mit seiner Jugendliebe Susanne Riedmann, der Frau des Försters Max Riedmann, wieder aufleben lassen. Wusste Riedmann von dem Seitensprung seiner Frau und hat er Jürgen Kowalski aus Eifersucht getötet?

      Auch mit dem Bäcker Michael Götz kam es auf der Floßfahrt zu einer heftigen Auseinandersetzung. Kowalski zog Götz damit auf, dass er sein Abitur nach einem Verweis von der Schule wegen eines Einbruchdeliktes nie nachgemacht hatte. Ulrich vermutet hingegen, dass hinter dem Mord an dem zwielichtigen Kowalski eher ein geschäftliches Motiv steckt. Als die Cops herausfinden, dass der Bauunternehmer Ludwig Mosch Kowalski vor dessen Tod 20000 Euro gegeben hat, scheint sich Ulrichs These zu bestätigen. Aber ein merkwürdiger Sack Kies im Kofferraum des Autos des Ermordeten gibt Rätsel auf, denn eine ähnliche Kiesprobe hatte Kowalski vor seinem Tod im Safe des Gasthofes deponiert. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 18.10.2005 ZDF
    • Staffel 4, Folge 16 (45 Min.)
      Bild: ORF2
      Die Spur des heiligen Antonius (Staffel 4, Folge 16) – © ORF2

      Der Therapeut und Sammler alter Heiligenfiguren Hendrik Winkler wird erhängt aufgefunden. Die beiden Cops Ulrich Satori und Korbinian Hofer finden heraus, dass der Mann nicht Selbstmord begangen hat, sondern umgebracht wurde. Dabei gerät pikanterweise Milena Moosbacher in Verdacht, mit der Korbinian vor 15 Jahren ein Verhältnis hatte. Sie war seit Jahren mit Winkler liiert und lebte zusammen mit ihrer Tochter Fanny auf dessen Bauernhof. Milena wollte Winkler schon seit längerem verlassen, was Winkler immer wieder zu verhindern wusste. Hat Milena Winkler umgebracht, um endlich frei zu sein? Doch da ist auch noch Winklers Putzfrau, die Wahrsagerin Theresia Ghünzkofer. Warum findet Korbinian am Tatort ausgerechnet ihre Kette? Die Spur einer gestohlenen Figur führt die Cops zum Restaurator Meinhard Mehlinger und dessen Frau Franziska, die in letzter Zeit größere Summen von ihrem Bankkonto abhoben. Doch dann finden die Cops überraschend heraus, dass Therapeut Winkler bei seiner Arbeit systematisch abgehört wurde. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 25.10.2005 ZDF
    • Staffel 4, Folge 17 (45 Min.)
      Bild: ORF2
      Werbung für eine Leiche (Staffel 4, Folge 17) – © ORF2

      Ein berühmter TV-Star aus der Werbung wird ermordet. Felix Schüpferling, Galionsfigur des Leberkäs-Herstellers Troendle, wurde in der Nacht auf der Straße in Rosenheim erschlagen. Ulrich und Korbinian finden schnell heraus, dass Firmen-Chef Troendle auch in einen zweiten Kriminalfall verwickelt ist, denn ein Erpresser hat angekündigt, Leberkäs-Packungen zu vergiften, wenn Troendle nicht eine Million in Bar bezahlt. Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Mord und der Erpressung? Hatten Troendles Gattin Lydia oder ihr Ex-Geliebter Florian Sammer etwas damit zu tun? Michi Mohrs Recherchen führen in eine zwielichtige Rosenheimer Nachtbar. Etwas zu zwielichtig für Frau Stockls Ge-schmack. Doch dort erfährt Michi, dass Schüpferling Spieler war und in der Mord-nacht viel Geld verlor. Doch dann kommt eine neue Forderung des Erpressers, der dieses Mal nur 50000 Euro will. Nicht zuletzt Frau Stockls Leidenschaft für Frauenzeitungen führt die Ermittler auf die richtige Spur und vor allem Korbinian mitten hinein in die Welt der Werbung. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 01.11.2005 ZDF
    • Staffel 4, Folge 18 (45 Min.)
      Bild: ORF2
      Der Preußenschreck (Staffel 4, Folge 18) – © ORF2

      Der Immobilienmakler und Hobbyschauspieler Albert Gerber stirbt während einer Probe zu dem Stück „Der Preußenschreck“, in dem er die Titelrolle spielt, an einem Herzinfarkt. Kurz zuvor war es zu einem lautstarken Streit mit Gerbers ewigem Widersacher, dem Apotheker Kurt Wilke, gekommen, der im Stück einen Preußen spielt. „Preußenschreck“ Gerber und der zugereiste Wilke konnten sich schon seit ihrer Kindheit nicht leiden. Zunächst deutet für Ulrich und Korbinian nichts auf einen gewaltsamen Tod hin. Aber als die Rechtsmedizinerin Ursula Kern herausfindet, dass jemand dem herzkranken Gerber ein Asthmamittel unter-geschoben hat, dessen Einnahme tödlich wirkte, ist klar, dass es sich um einen Mordfall handelt. Natürlich gerät der Apotheker Wilke in Verdacht. Er hätte keine Probleme, die Medikamente zu besorgen und auszutauschen. Zudem soll seine Freundin Sissy Noll mit dem Ermordeten eine Affäre gehabt haben. Zwei Flug-tickets bringen die Cops schließlich auf die Spur des Täters.

      Korbinian hat nicht nur mit der Lösung dieses vertrackten Falles zu tun. Seine Schwester Marie macht ihm auch noch im Auftrag des Stadtrates Druck, an Stelle des Ermordeten die Rolle des Preußenschrecks in der Aufführung zu über-nehmen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 08.11.2005 ZDF
    • Staffel 4, Folge 19 (45 Min.)
      Bild: ORF2
      Der Jäger ist des Hasen Tod (Staffel 4, Folge 19) – © ORF2

      Ein Hase ist ermordet worden, natürlich kein Tier, sondern eine junge Studentin namens Heike, die als Maskottchen in einem Hasenkostüm für ein Gartencenter Reklame lief. Bei ihren Ermittlungen stellen Ulrich und Korbinian schnell fest, dass der tödliche Anschlag nicht nur dem Mädchen, sondern auch ihrem Freund Max gegolten haben könnte, denn beide wechseln sich bei ihrem Aushilfsjob im Gartencenter ab. Diese Überlegung bringt den Bauarbeiter Bernd Kröger ins Visier der Cops, den Ex-Freund der Ermordeten: Offenbar hat er Heikes Trennung und deren Liebelei mit Max nie akzeptiert. Wollte er seinen Nebenbuhler umbringen und hat dabei aus Versehen Heike erwischt?

      Aber auch Heikes Chefin Mona Hase, die Inhaberin des Gartencenters, ist verdächtig, denn auch sie hatte eine kurze Affäre mit Max, bevor er und Heike ein Paar wurden. Ein Eifersuchtsmord? Galt der Anschlag also doch Heike? Während Ulrich und Korbinian an der Lösung des Fall arbeiten, stellt sich heraus, dass Mona Hase bei den Verhören viel mehr Interesse an Ulrich Satori als Mann, denn als Kommissar hat. Und Frau Dr. Kern staunt nicht schlecht, dass die „Verhöre“ nun auch nach Dienstschluss stattzufinden scheinen. Bei der Lösung des Falles helfen den Cops schließlich zwei Sizilianer und die Erkenntnis, dass es Bezie-hungen gibt, die man nicht so ohne weiteres beenden kann. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 15.11.2005 ZDF
    • Staffel 4, Folge 20 (45 Min.)
      Bild: ORF2
      Das Schweigen der Schweine (Staffel 4, Folge 20) – © ORF2

      Die Cops werden zu einer Schweinezuchtfarm gerufen, in der einige Schweine auf dubiose Art und Weise zu Tode kamen. Sie erfahren, dass die Tiere speziell für die Gewinnung von Herzklappen gezüchtet wurden. Aus der Sicht der Cops ein unsinniger Einsatz, bis am nächsten Tag der Leiter der Farm, Dr. Helmut Spirk, erschlagen aufgefunden wird. Haben es die Cops hier mit einem Serienkiller zu tun, der die Mordserie an den Schweinen nun bei Menschen fortsetzt?

      In dieses Täterprofil passt der als gewalttätig bekannte Schlachthofangestellte, Tobias Sappel, der für die Tatzeit kein Alibi hat. Geheimnisvolle Schriftzeichen auf der Stirn des Toten führen außerdem zu Volker Naumann, dem Inhaber eines Schreibwarengeschäftes, der sich als militanter Gegner der Farm und ihrer Zucht-zwecke entpuppt. Doch auch die undurchsichtige Dr. Arendt hätte ein Motiv gehabt, ihren Chef umzubringen. Immerhin steigt sie jetzt zu seiner Nachfolgerin auf. Als die Cops herausfinden, dass der Vater von Tobias Sappel vor einiger Zeit nach der Transplantation einer Schweineherzklappe gestorben ist, scheint der Mörder gefunden. Aber ausgerechnet die „schweigenden Schweine“ lassen die Cops an ihrem Ermittlungserfolg zweifeln. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 22.11.2005 ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Rosenheim-Cops im Fernsehen läuft.

    Staffel 4 auf DVD und Blu-ray

    SitemapLes gens du Monde en Streaming | The Last Naruto the Movie BD Sub Indo Lengkap | Read more