Die Rosenheim-Cops

    zurückStaffel 14, Folge 1–14weiter

    • Reihenfolge = ZDF-Erstausstrahlung / Staffeleinteilung = DVD-Veröffentlichungen
    • Staffel 14, Folge 1 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Traumhochzeit mit Todesfall (Staffel 14, Folge 1) – © ZDF

      Hochzeitsplanerin Bianca Reichenberger wird morgens tot von ihrem Ehemann Alexander in den Räumen der gemeinsamen Agentur aufgefunden. Noch am Tatort treffen die Kommissare Sven Hansen und Korbinian Hofer auf den Geschäftsmann Hans-Jörg Fichtner, der die Hochzeit seiner Tochter Lara von den Reichenbergers ausrichten lässt. Wie sich herausstellt, hatte Fichtner in der Tatnacht eine heftige Auseinandersetzung mit dem Opfer, da der Brautvater den Weddingplanern angeblich 20 000 Euro für erste Auslagen schuldete. Darauf angesprochen, spielt Fichtner den Streit herunter. Als Hofer und Hansen jedoch erfahren, dass der Geschäftsmann kurz vor der Pleite steht, wird der Druck für Fichtner immer größer. Der Fall nimmt eine überraschende Wendung, als herauskommt, dass der Ehemann des Opfers ein Verhältnis mit der Maßschneiderin Felicitas Koch hatte. Hat Koch die Nerven verloren und ihre Konkurrentin aus dem Weg geräumt? Doch auch in der Ehe der Reichenbergers scheint nicht alles zum Besten. Während die Cops den Täter festnehmen, ist PR-Agentin Cosima von Windacker immer noch in Rosenheim umtriebig. Nicht nur ein Bauernkalender, dessen Cover Hofers Hof zieren soll, sorgt für Wirbel, auch die Fichtner-Hochzeit, in deren Planung sich Frau von Windacker plötzlich einmischt, droht fast zu platzen. 27 neue Folgen „Die Rosenheim-Cops“ werden dienstags, 19.25 Uhr, zu sehen sein. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 07.10.2014 ZDF
    • Staffel 14, Folge 2 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Ritters letzte Fahrt (Staffel 14, Folge 2) – © ZDF

      Wiedersehen mit Kommissar Dirk Bergmann, der zurück in Rosenheim ist und gleich zu einem Mordfall gerufen wird: Computerspezialist Peter Ritter wird ermordet in seinem Wagen aufgefunden. Anhand des Fahrtenschreibers finden Bergmann und sein Kollege Anton Stadler heraus, dass Ritter in letzter Zeit häufig das Ehepaar Karin und Wolfgang Brandl besucht haben muss. Die Ermittlungen ergeben, dass das Opfer eine kurze Affäre mit Karin Brandl hatte. Ist Karins Ehemann dahinter gekommen und hat Ritter aus Eifersucht ermordet? Eine überraschende Wendung nimmt der Fall, als sich herausstellt, dass Karin Brandl von Ritter erpresst wurde und daraufhin ihre Schwägerin, Gesine Brandl, einweihte. Hat eine der beiden kurzen Prozess gemacht? Ein spannender Fall für die Rosenheimer Polizei. Indessen versucht Kommissar Bergmann, wieder mit Marie anzubändeln, die sich jedoch überraschend distanziert zeigt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 14.10.2014 ZDF
    • Staffel 14, Folge 3 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Mord unter Freunden (Staffel 14, Folge 3) – © ZDF

      Bauer Alois Hamberger macht morgens eine grausame Entdeckung auf seinem Grundstück: Der Maler Hieronymus Burgmeister liegt erstochen in seinem Atelier. Noch am Tatort stellen die Kommissare Anton Stadler und Dirk Bergmann fest, dass drei Bilder des Malers verschwunden sind. Hat der Dieb den Künstler erschlagen, nachdem er beim Einbruch überrascht wurde? Die Cops vermuten, dass der Täter im Umfeld von Burgmeisters Gleitschirm-Clique zu finden ist. Ein Gespräch mit Martin Lercher macht die Kommissare auf Anna Kloiber aufmerksam. Die eifersüchtige Ex-Freundin des Opfers hat möglicherweise einen mörderischen Schlussstrich gezogen, nachdem sie erfahren hat, dass Burgmeister ein Stelldichein mit Margot Bahling hatte. Oder hat Bertram Meitinger, der Besitzer eines Gesundheits-Centers, etwas mit dem Mord zu tun, weil er ebenfalls Bahling begehrte? Als sich herausstellt, dass Bahling kurz vor der Tat am Tatort gesehen wurde, scheint der Mörder fast überführt zu sein. Doch dann erfahren Bergmann und Stadler, was es mit den verschwundenen Bildern aus Burgmeisters Atelier auf sich hat. Gleichzeitig versucht Bergmann, Marie mit einer romantischen Heißluftballonfahrt zu überraschen, ohne zu ahnen, dass er bei der hübschen Bäuerin nicht landen wird. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 21.10.2014 ZDF
    • Staffel 14, Folge 4 (45 Min.)
      Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick
      Polizist Michi Mohr (Max Müller) befragt Kerstin Lobinger (Maria Weidner), die den Toten gefunden hat. – © ZDF und Christian A. Rieger - klick

      Mord im Luxushotel: Pressefotograf Pepi Paintner liegt tot auf der Frühstücksterrasse. Rasch ermitteln die Kommissare Dirk Bergmann und Anton Stadler, dass Paintner von einem der Balkone gestoßen wurde. Sein Kollege, Paparazzo Toni Kretschmer, zeigt sich entsetzt über Paintners Tod und vermutet, dass der Täter unter den Hotelangestellten oder den Gästen zu finden ist. Die Cops befragen daraufhin Schauspielerin Elena Winkler und deren Liebhaber Ulrich Weiß, die inkognito einige Nächte im Hotel verbringen wollten. Da Winkler mit einem Politiker verheiratet ist, liegt der Verdacht nahe, dass sie oder ihr Geliebter einen Skandal abwenden wollten und der Paparazzo sterben musste, nachdem er gedroht hatte, das Verhältnis öffentlich zu machen. Von Barkeeper Jimmy Kreuzer und der jungen Hotelmitarbeiterin Kerstin Lobinger erfahren Bergmann und Stadler, dass Paintner mit seinem Handy Fotos eines weiteren Stars gemacht hat. Was hatte er damit vor? Darüber hinaus gerät Andy Paintner unter Verdacht, der mit seinem Bruder einen Erbschaftsstreit um den Hof des Vaters führte. Bergmann und Stadler glauben, dass die Auseinandersetzung nun zum Höhepunkt gekommen ist. Der Täter scheint fast überführt zu sein, als die Kommissare eine wichtige Entdeckung machen. Im Kommissariat sorgt das plötzliche Auftauchen von Controller Felix Seitz für Irritation. Noch ahnt niemand, dass Seitz der neue Leiter der Abteilung „Controlling Außendienststellen“ und damit Patrizia Ortmanns Vorgesetzter wird. Wie werden die Controllerin und Polizeichef Achtziger reagieren? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 28.10.2014 ZDF
    • Staffel 14, Folge 5 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Zu Tode meditiert (Staffel 14, Folge 5) – © ZDF

      In einer Villa sitzt der Meditationsguru Vidiadhar Narayan erschossen auf seinem Meditationskissen. Wie die Kommissare Dirk Bergmann und Anton Stadler erfahren, hatte die reiche Witwe Marion Süßmayr den Guru vorübergehend bei sich aufgenommen, bis er eine eigene Wohnung und Praxis gefunden hätte. Die Ermittlungen der Rosenheimer Kommissare konzentrieren sich zunächst auf die Klienten des Opfers, darunter auch Sabine Brandner. Nach einem Hinweis von Süßmayr gehen die Cops davon aus, dass Frau Brandner eine Affäre mit ihrem Meditationslehrer angefangen hat. Dass ihr Ehemann, Bernhard Brandner, darüber nicht amüsiert war, können sich Bergmann und Stadler gut vorstellen, zumal sich Brandner als aufstrebender Politiker keinen Skandal leisten kann. Hat er nun kurzen Prozess gemacht und Narayan erschossen? Eine andere Spur führt zu Süßmayrs Assistentin, Simone Sterzinger, die in ihre Chefin verliebt ist. Sterzinger war nicht gut auf den Toten zu sprechen, glaubte sie doch, dass Frau Süßmayr ebenfalls ein Verhältnis mit dem Meditationsguru hatte. Hat Sterzinger ihn aus Eifersucht erschossen? Als die Mordwaffe, eine Westentaschenpistole, identifiziert wird, gerät Süßmayr selbst in den Fokus der Ermittlungen, denn die Pistole gehörte ihrem verstorbenen Mann. Weitere Ermittlungen führen zu Haushälterin Elisabeth Leitner, die hohe Summen Bargeld von Narayan auf ihr eigenes Konto einzahlte. Die Cops rücken nicht nur dem Täter auf die Pelle. Kommissar Bergmann macht sich an die Witwe Süßmayr heran, nachdem er bei Marie nicht landen konnte. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 04.11.2014 ZDF
    • Staffel 14, Folge 6 (45 Min.)
      Bild: ZDF und Christian A Rieger klick
      Unter Druck gesteht die Ehefrau des Toten (Julia Rosa Stöckl, m.) den Kommissaren (Igor Jeftic, l.; Joseph Hannesschläger, r.), eine Affäre gehabt zu haben. – © ZDF und Christian A Rieger klick

      Als Sekretärin Stockl morgens ihr Auto durch die Waschanlage fährt, findet sie Tankstellenbetreiber Martin Grabmaier tot zwischen den Waschwalzen. Die deutlich jüngere Ehefrau des Toten, Carina Grabmaier, zeigt sich den Kommissaren Sven Hansen und Korbinian Hofer gegenüber entsetzt von der Tat. Von dem angestellten Automechaniker Gerry Kowald erfahren die Cops, dass das Opfer eine heftige Auseinandersetzung mit Lukas Kirsch hatte. Der Grundstücksbesitzer der Tankstelle wollte die verkehrsgünstig gelegene Liegenschaft wegen eigener finanzieller Nöte unbedingt an einen großen Mineralölkonzern verkaufen. Als sich Grabmaier weigerte, sah Kirsch keinen anderen Ausweg, vermuten die Rosenheimer Kommissare. Oder hat Carina Grabmaier hinter dem Rücken ihres Mannes geheime Vereinbarungen mit Kirsch getroffen? Als sich zudem herausstellt, dass Frau Grabmaier früher ein Verhältnis mit Automechaniker Kowald hatte, gerät dieser ins Visier der Ermittler. Hat er seinen Chef aus Eifersucht ermordet? Zur gleichen Zeit erhält Achtziger die Nachricht, dass der Zoll am Münchner Flughafen das kostbare Instrument des Staroboisten Matthias Rogner beschlagnahmt hat. Der Musiker soll damit bei der restlos ausverkauften Soiree in der Musikakademie ein Solokonzert bestreiten. Gelingt es Achtziger mit Hilfe von Marie, die Oboe rechtzeitig nach Rosenheim zu bekommen? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 11.11.2014 ZDF
    • Staffel 14, Folge 7 (45 Min.)
      Bild: ZDF und Christian A. Rieger
      Die Orthopädin Dr. Evelyn Kersting (re. Ariane Erdelt) erklärt Sekretärin Miriam Stockl (li. Marisa Burger) durch welche Übungen sie Haltungsschäden vermeiden kann. Marie Hofer (mi. Karin Thaler). – © ZDF und Christian A. Rieger

      Vor der Rosenheimer Musikakademie wird die Leiche des Star-Bratschisten Gabriel Aumann gefunden. Offensichtlich wurde er aus dem Fenster gestoßen. Die Kommissare Korbinian Hofer und Sven Hansen ermitteln, dass Aumanns wertvolles Musikinstrument, eine Viola aus der Werkstatt Guerneris, gestohlen wurde. War dies der Grund für den Mord? Aumanns Agentin Frieda Helbig zeigt sich entsetzt über die Tat. Eine erste Spur führt die Kommissare zu Josef Kastenmüller. Der Hausmeister, der im Rahmen einer Resozialisierungsmaßnahme ehemaliger Strafgefangener in der Musikakademie angestellt ist, fühlte sich vom Opfer schikaniert. Hat er Aumann vor Wut aus dem Fenster gestoßen? Unter Verdacht gerät zudem Anna Ferber, deren Sohn Tobias von Aumann unterrichtet werden sollte. Das Talent des jungen Musikers reichte zwar für die Rosenheimer Musikakademie, allerdings nicht für eine Weltkarriere, so Aumann. Eine Wahrheit, die für die Ferbers schwer zu verkraften war. Hat sich einer von beiden nun an dem Musikgenie gerächt? Als die teure Viola bei Tobias Ferber gefunden wird, gerät der junge Musiker zusehends unter Druck. Er gibt zwar den Diebstahl des Instruments zu, den Mord bestreitet er jedoch. Während die Cops den wahren Täter dingfest machen, bekommen Achtziger und Marie Besuch von Dr. Evelyn Kersting. Die Orthopädin, die in der Musikakademie einen Vortrag über Haltungsschäden bei Musikern halten soll, stößt vor allem bei Sekretärin Stockl auf Interesse, die glaubt, dass auch sie von „Schreibtischkrankheiten“ betroffen ist. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 18.11.2014 ZDF
    • Staffel 14, Folge 8 (45 Min.)
      Bild: ZDF und Christian A. Rieger
      Grund zum Feiern haben die weißblauen Ermittler aus Rosenheim anlässlich der 300. Folge (v.l.n.r.): Joseph Hannesschläger, Karin Thaler, Andreas Gabalier, Petra Einhoff, Igor Jeftic und Max Müller. – © ZDF und Christian A. Rieger

      Der 300. Geburtstag von Johann-Baptist Knauff – kaum bekannter Komponist und Sohn der Stadt Rosenheim – soll endlich gebührend gefeiert werden. Dafür will Eventmanager Hubertus Wallner ein großes Spektakel veranstalten, zumal er Pop-Musiker Fabrizio Frey aus Graz für das Großereignis engagieren konnte. Während sich Wallners Kalkulation als völlig überzogen erweist, kommt es zu einem tragischen Zwischenfall im Rosenheimer Stadtarchiv. Mitarbeiter Dietmar Winscheck wird tot aufgefunden, ausgerechnet vom Pop-Star Fabrizio Frey, der mit dem Archivar morgens verabredet war. Am Tatort sprechen die Kommissare Sven Hansen und Korbinian Hofer mit Dr. Konstanze Engelhardt. Die Leiterin des Stadtarchivs zeigt sich entsetzt über die Tat ebenso wie Dagmar Winscheck, die Ehefrau des Toten. Als die Cops herausfinden, dass die Ehe der Winschecks nicht ganz so glücklich war, wie Frau Winscheck Hofer und Hansen weismachen wollte, gerät Frau Winscheck, Besitzerin einer Immobilienfirma, unter Druck. Wie sich herausstellt, hat sie ein Verhältnis mit ihrem Kollegen Thomas Gerber. Hansen und Hofer glauben, dass Dietmar Winscheck hinter die Affäre gekommen ist und deshalb sterben musste. Haben Gerber und die Ehefrau des Toten gemeinsame Sache gemacht? Nicht nur die Kommissare haben mit dem Knauff-Festival zu tun, auch Marie und Achtziger sind in dessen Planung gemeinsam mit Fabrizio Frey involviert. Für eine Besprechung mit dem Pop-Musiker bestellt Sekretärin Stockl ein spezielles Wasser, dessen Kosten nicht nur im Kommissariat für Irritationen sorgt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 25.11.2014 ZDF
    • Staffel 14, Folge 9 (45 Min.)
      Bild: ZDF und Christian A Rieger klick
      Marianne Grasegger (Ursula Maria Burkhart, l.) hilft Michi Mohr (Max Müller, r.) bei der Suche nach den verschwundenen Dekosachen für den Feuerwehr-Ball. – © ZDF und Christian A Rieger klick

      Mord im Baumarkt: Zwischen mehreren Regalen findet Verkäuferin Roswitha Gress ihren Chef, Anton Brandner, morgens erschlagen auf. Die Ermittlungen der Rosenheimer Kommissare Sven Hansen und Korbinian Hofer konzentrieren sich zunächst auf das berufliche Umfeld des Opfers. Ein am Tatort gefundenes Kündigungsschreiben bringt die Cops auf die Spur von Lagervorsteher Werner Heigl. Der gibt zwar zu, sich mit dem Toten gestritten zu haben, bestreitet jedoch den Mord. Weitere Ermittlungen führen zum Bruder des Opfers, Florian Brandner, und dessen Verlobter Silvia Bauer. Angeblich sollen die Brandner-Brüder kein gutes Verhältnis gehabt haben. Aber im Gegenteil: Anton Brandner wollte seinem Bruder 300 000 Euro leihen, damit dieser einen Kredit für einen Kletterpark bekommt, den er kaufen will. Nach einem Gespräch mit der Bank stellt sich jedoch heraus, dass Anton das zugesagte Geld zurückgezogen hat. Hat Florian Brandner seinen Bruder erschlagen, weil er sein Kletterparkprojekt gefährdet sah? Während die Rosenheimer Ermittler den wahren Täter dingfest machen, hat Polizist Mohr ein ganz anderes Problem. Die Deko für den Ball der Freiwilligen Feuerwehr, der im Rosenbräu stattfinden soll, stammt ausgerechnet aus dem Baumarkt, in dem der Tote gefunden wurde, und ist nun beschlagnahmt. Mit Hilfe von Marie versucht Mohr nun, Dekomaterial aus der Musikakademie aufzutreiben, doch dieses ist nicht zu finden, weil es offenbar ausgeliehen wurde. Nur von wem? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 02.12.2014 ZDF
    • Staffel 14, Folge 10 (45 Min.)
      Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick
      Ist Callcenter-Chef Haubner (Leonhard Reisinger, m.) zum Mörder geworden, weil ihn das Opfer verlassen wollte? Für die Cops Hansen (Igor Jeftic, l.) und Hofer (Joseph Hannesschläger, r.) ein glaubwürdiges Motiv. – © ZDF und Christian A. Rieger - klick

      Carola Eidenberger, Teamleiterin eines Callcenters, wird morgens tot aufgefunden. Von Fragner erfahren die Kommissare Sven Hansen und Korbinian Hofer, dass die Tote sich erst kürzlich von ihrem Mann Markus Eidenberger getrennt hat und aus dem ehelichen Reihenhaus ausgezogen ist. Dass der Taxifahrer die Trennung nicht verkraftet hat und nun einen tödlichen Schlussstrich gezogen hat, können sich die Kommissare gut vorstellen. Gleichzeitig gerät auch Callcenter-Kollegin Nina Kamm unter Verdacht, die sich zum einen Chancen auf Eidenbergers Posten ausgerechnet hat, zum anderen der Toten eine Affäre mit dem gemeinsamen Geschäftsführer Rainer Haubner unterstellte. Darauf angesprochen, gerät Haubner zusehends unter Druck. Hat der verheiratete Familienvater seine heimliche Geliebte ermordet, weil sie die Affäre öffentlich machen wollte? Während in alle Richtungen ermittelt wird, engagieren Achtziger und Marie die Musikpädagogin Rita Kleinfeld für einen Workshop der Musikakademie. Zugleich ist Kommissar Hansen mit einer Schramme beschäftigt, die ein Unbekannter seinem Auto zugefügt hat. Er muss sich nicht nur um den Schaden kümmern, sondern bekommt auch Schwierigkeiten mit dem Meldeamt, weil er immer noch mit seinem Hamburger Autokennzeichen unterwegs ist. Doch dann nimmt die Suche nach dem Verursacher des Schadens eine unerwartete Wendung. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 09.12.2014 ZDF
    • Staffel 14, Folge 11 (45 Min.)
      Bild: ZDF und Christian A Rieger klick
      Bernd Albus (Walter Schuster) – © ZDF und Christian A Rieger klick

      Hinter einer Mülltonne macht Hausbewohnerin Magdalena Mörtlbauer eine schreckliche Entdeckung: Der Immobilienhändler Georg Glashauser wurde erschlagen. Die Cops Sven Hansen und Korbinian Hofer finden heraus, dass der Tote mit seinen Mietern nicht zimperlich war. Noch am Tatort befragen die Kommissare die beiden letzten Mieter, die noch nicht ausgezogen sind und dem Druck Glashausers standgehalten haben. Die alte Dame Mörtlbauer wollte sich von Glashauser nicht entmieten lassen und beharrte auf ihre Rechte als langjährige Mieterin. Hat sie nun kurzen Prozess gemacht, um in der Wohnung bleiben zu können? Auch Bewohner Stephan Spierer gerät in den Fokus von Hofer und Hansen. Der Autohändler wollte von Glashauser eine deutlich höhere Abfindung als die anderen kassieren, damit er „freiwillig“ seine Wohnung räumt. Nachdem Glashauser die geforderte Summe nicht zahlen wollte, hat Spierer ihn umgebracht, vermuten die Cops. Eine andere Spur führt zur Ehefrau des Opfers, Anette Glashauser. Diese zeigt sich entsetzt über die Tat, doch dann stellt sich heraus, dass Herr Glashauser eine Affäre hatte. Hat Frau Glashauser aus Eifersucht gemordet, nachdem sie von dem Verhältnis erfahren hat? Für die Cops durchaus ein glaubwürdiges Motiv, zumal das Alibi von Anette Glashauser wackelt. Der Fall nimmt eine Wendung, als Scheinrechnungen von Bernd Albus, Geschäftspartner des Opfers, auftauchen. Albus betrog Glashauser um 250 000 Euro. Ist Albus zum Mörder geworden, weil Glashauser von seinen kriminellen Aktivitäten wusste? Ein kniffliger Fall für die Rosenheimer Kommissare, bis sie den entscheidenden Hinweis entdecken. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 16.12.2014 ZDF
    • Staffel 14, Folge 12 (45 Min.)
      Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick
      Die Rosenheim-Cops (Igor Jeftic, l.; Dieter Fischer, m.) ermitteln und verdächtigen Josef Moosbach (Andreas Pegler, r.) seinen Ex-Chef aus Rache getötet zu haben. – © ZDF und Christian A. Rieger - klick

      Brauerei Geschäftsführer Peter Grallinger wird morgens von Kaminkehrer Max Preising ermordet in seinem Pool aufgefunden. Schnell ermitteln die Kommissare Sven Hansen und Anton Stadler Verdächtige: Anne Prachtl hatte als langjährige Mitarbeiterin der „Grallinger Brauerei“ auf den Posten der Geschäftsführerin gehofft, doch dann wurde ihr Peter, der Sohn des Besitzers, vor die Nase gesetzt. Hat sie Grallinger auf dem Gewissen? Auch der alteingesessene Braumeister Josef Moosbach war mit dem Konzept seines neuen Chefs nicht einverstanden. Der ehrgeizige Grallinger wollte mit Unterstützung von Gantings Bürgermeister Karl Schretzmayer in der Traditionsbrauerei eine neue Produktpalette einführen: bunte Bierpops vom Fass. Moosbach hatte schließlich gekündigt, weil der Streit mit Grallinger eskalierte, und ging zur Konkurrenzbrauerei von Claudia Sülldorf. Diese gibt zwar zunächst an, Peter Grallinger kaum gekannt zu haben, doch dann stellt sich heraus, dass sie ihm ein kaum abzulehnendes Angebot gemacht hatte. Ein interessanter Fall für die Rosenheimer Kommissare. Gleichzeitig werden Marie und Achtziger von Bürgermeister Schretzmayer in Anspruch genommen; er will sie und natürlich die Musikakademie in seine Pläne einspannen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 23.12.2014 ZDF
    • Staffel 14, Folge 13 (45 Min.)
      Bild: ZDF und Christian A. Rieger - klick
      Nadine Altmann (Leoni Beckenbach) – © ZDF und Christian A. Rieger - klick

      Oldtimer sind die große Leidenschaft von Kfz-Meister Tobias Altmann, doch dann wird er von einem Wagen in seiner eigenen Werkstatt überfahren. Schnell steht für die Kommissare Sven Hansen und Anton Stadler fest, dass es sich um Mord handelt. Die Ehefrau des Toten, Nadine Altmann, zeigt sich entsetzt über die Tat. Als sie kein Alibi vorweisen kann und die Cops zudem herausfinden, dass sich Altmann von seiner Frau scheiden lassen wollte, gerät die Dame zusehends unter Druck. Steckt Nadine Altmann hinter dem Mord? Oder war es Marcus Kempe, der prominente Paartherapeut aus München und gleichzeitig Liebhaber von Frau Altmann? Hat Kempe seinen Konkurrenten aus dem Weg geräumt? Unter Verdacht gerät außerdem Stefan Wagner. Der Tote hatte Wagners Großvater einen wertvollen Wagen für einen Spottpreis abgeschwatzt. Dass es darüber zum tödlichen Streit zwischen Wagner und Altmann gekommen ist, können sich Hansen und Stadler gut vorstellen. Eine weitere Spur führt zum Geschäftspartner des Toten, Nico Zachinger. Zwischen den beiden Partnern lief nicht alles so glatt, wie Zachinger es gegenüber den Kommissaren darstellt. Was hat der Autohändler zu verbergen? Während die Rosenheimer Ermittler dem Täter immer näher kommen, schreitet auch Kommissar Stadler voran. Er macht einen Tanzkurs mit einer gewissen Melanie, wovon seine Frau Hilde nichts erfahren soll. Doch die soll gerade zufällig in Rosenheim sein. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 30.12.2014 ZDF
    • Staffel 14, Folge 14 (45 Min.)
      Bild: ZDF und Christian A Rieger klick
      Die Kollegen aus dem Rosenheimer Kommissariat Mohr (Max Müller, l.), Hartl (Michael A. Grimm, M.) und Hansen (Igor Jeftic, r.) klären den Mord an einem Hausbesitzer auf. – © ZDF und Christian A Rieger klick

      Am Morgen nach dem Richtfest liegt Gastgeber Dietmar Hüttner erschlagen neben dem Zementmischer. Witwe Anna Hüttner wirkt erschüttert. Rasch stellen die Kommissare Sven Hansen und Tobias Hartl fest, dass Frau Hüttner sowohl das Haus als auch die Firma ihres verstorbenen Mannes erbt. Als dann noch herauskommt, dass sie eine heftige Affäre mit dem jungen Zimmermann Frank Hennenberger hatte, gerät die Dame zusehends unter Druck. Wollte sie ihren Mann bewusst loswerden? Oder hat Hennenberger aus Eifersucht zugeschlagen, um so den Weg für seine große Liebe freizuräumen? Für die Cops ein eindeutiges Tatmotiv. Eine weitere Spur führt Hansen und Hartl zu Bauunternehmer Peter Kastl, der sich gegenüber den Cops verdächtig großzügig und solide gibt. Doch dann werden die Kommissare von Achim Maibach, den Polier der Baustelle, erneut auf Kastl aufmerksam gemacht. Demnach kam es tags zuvor zu einem Streit zwischen dem Bauunternehmer und dem Opfer. Wurde daraus vielleicht eine tödliche Auseinandersetzung? Ein kniffliger Fall für Hartl und Hansen, in dem vieles erst auf den zweiten Blick sichtbar wird. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 06.01.2015 ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Rosenheim-Cops im Fernsehen läuft.

    Staffel 14 auf DVD und Blu-ray

    SitemapAne Comi | Classification and Division | Writing a Family Story and Historical Marker