Sasami-san Ganbaranai Sub Indo Batch Eps 1-12 Lengkap | HD Shock and Awe | Princess Lover!
    Die Rosenheim-Cops

    Staffel 1, Folge 1–12weiter

    • Reihenfolge = ZDF-Erstausstrahlung / Staffeleinteilung = DVD-Veröffentlichungen
    • Staffel 1, Folge 1 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Der Tote am See (Staffel 1, Folge 1) – © ZDF

      Kriminalkommissar Ulrich Satori ist mächtig sauer, dass er von München aufs Land strafversetzt wurde. Gleich am ersten Tag wird er in aller Herrgottsfrüh zu einem Tatort gerufen: Am Ufer des Chiemsees wurde ein Toter mit eingeschlagenem Schädel gefunden. Ulrich muss lernen, dass der „Bauerntrampel“, den er vom Tatort verjagen will, sein neuer Kollege Kriminalkommissar Korbinian Hofer ist. Der hat seinerseits für den „aufgeblasenen Städter“ wenig übrig.

      Der Tote, Paul Brenninger, arbeitete als Postzusteller und lebte weit über seine Verhältnisse. So fuhr er zum Beispiel eine sündhaft teure Harley, über deren Verkauf er sich am Abend des Mordes mit dem bekannten Volksmusiksänger Andi Urbauer stritt. Doch zunächst gerät Georg Huber, Besitzer eines Golfhotels, ins Visier der Cops. Der Hotelier ist mit der attraktiven Lena Hirschfeld verlobt, die mit dem Ermordeten ein Verhältnis hatte. Taucher bergen schließlich die Tatwaffe aus dem See: ein Golfschläger! Hat der Betrogene seinen Nebenbuhler damit erschlagen? Lena scheint davon überzeugt, denn sie steht eines Morgens mit der Pistole im Kommissariat und droht, ihren Verlobten zu erschießen.

      Die Kommissare haben jedoch Zweifel, ob sie den wahren Täter geschnappt haben. Ein Schlüssel bringt sie schließlich auf die richtige Spur: ins Benefizkonzert von Volksmusiker Urbauer. Die Rosenheim-Cops haben ihre erste Nuss geknackt, und auch privat findet eine kleine Annäherung statt: Als eine von Korbinians Kühen kalbt, packt Ulrich im Maßanzug beherzt mit an. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 09.01.2002 ZDF
    • Staffel 1, Folge 2 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Die Rosenheim-Cops "Schweigegeld". Im Bild: Der Juwelier (Reinhold Behling, re.) wurde von hinten niedergeknüppelt, sein Geschäft ist komplett ausgeraubt. Grund genug, die beiden Rosenheim-Cops Hofer (Joseph Hannesschläger, li.) und Satori (Markus Böker, mi.) mit dem Fall zu beauftragen. – © ZDF

      Maries Geburtstag steht vor der Tür und bis dahin muss der alte Speicher entrümpelt sein, das hat Korbinian seiner Schwester versprochen. Und ein Geschenk muss auch noch her – das obligatorische Fläschchen Kölnisch Wasser kann Ulrich dem Kollegen gerade noch ausreden.

      Ein Anruf erlöst die beiden von ihren „Pflichten“. Bei einem Juwelier wurde eingebrochen. Wenig später werden die beiden Kleinganoven Gregor und Sascha bei dem Versuch festgenommen, eine wertvolle Uhr, die aus dem Diebesgut stammt, weiterzuverkaufen. Der Fall scheint gelöst zu sein. Doch Gregor und Sascha beteuern ihre Unschuld: Ein gewisser Lansky habe ihnen die Uhr als Pfand gegeben, weil er bei einem Unfall ihr Auto beschädigt hatte, aber die Polizei raushalten wollte. Die Geschichte klingt abenteuerlich, doch Korbinian glaubt ihnen und setzt auf eine Gegenüberstellung.

      Doch statt Lansky zu identifizieren, behaupten Gregor und Sascha plötzlich, ihn noch nie gesehen zu haben. Gregor und Sascha wittern ihre Chance, endlich ans große Geld zu kommen und erpressen Lansky. Doch der mehrfach vorbestrafte Verbrecher ist einige Nummern zu groß für die beiden. Als die Cops die Kleinganoven zu ihrer eigenen Sicherheit festnehmen wollen, sind sie plötzlich verschwunden. Die Zeit läuft.

      Den Fall können die Cops zwar lösen, doch zu Maries Geburtstag kommen sie zu spät. Gekränkt fährt sie in ein Wellness-Hotel. Und dabei hatte ihr Bruder endlich mal ein liebevolles Geschenk für sie – sogar selbst gebastelt! (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 16.01.2002 ZDF
    • Staffel 1, Folge 3 (45 Min.)
      Bild: ZDF und Erica Hauri
      Markus Veitl (Ernst Hannawald, l.), dessen Bruder tot im Bierkessel aufgefunden wurde, gerät unter Tatverdacht. Noch können ihm die Rosenheim-Cops (Markus Böker, M., Joseph Hannesschläger, r.) allerdings nichts nachweisen. – © ZDF und Erica Hauri

      Mitten in der Marienprozession erfährt Brauereibesitzer Andreas Veitl über sein Handy, dass seine Frau Katharina ihn mit Brauermeister Hannes Dachtler betrügt. Wenig später prügelt er sich mit seinem Nebenbuhler im Sudhaus, bis Veitl plötzlich regungslos am Boden liegt. Dachtler flüchtet in dem Glauben, ihn aus Versehen umgebracht zu haben. Kurz darauf bestätigen die Cops seine Befürchtung: Veitl ist tatsächlich tot. Allerdings ist er im Sudkessel ertrunken. Deshalb ist sich Dachtler sicher, nicht der Mörder zu sein. Doch wer soll ihm das glauben. Und wenig später werden er und Katharina auch noch von Markus Veitl, dem Bruder des Toten, erpresst. Er hält ein Video aus der Überwachungsanlage der Brauerei in der Hand. Es wird eng für Dachtler … Im Laufe ihrer Ermittlungen werden die Cops auf Markus Veitl aufmerksam. Die Geschwister lebten seit Jahren im Streit, und Ulrich findet heraus, dass Markus von seinem Bruder finanziell sabotiert wurde. Ein Mordmotiv?

      In letzter Sekunde können Ulrich und Korbinian einen zweiten Mord verhindern und den Täter überführen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 23.01.2002 ZDF
    • Staffel 1, Folge 4 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      23. Können diese schönen Augen lügen? Kommissar Hofer (Joseph Hannesschläger) hat einen Mord aufzuklären, Elfi Reismüller (Petra Bernd) gibt dem Tatverdächtigen ein Alibi ... – © ZDF

      Kommissar Korbinian ist am Morgen bereits übellaunig. Parkt da doch mitten im Hof ein fremder Wagen. Nicht, dass der Wagen Korbinian beim Fahren mit dem Traktor behindern würde. Es macht ihn einfach neidisch, dass Kollege Ulrich ständig Frauen abschleppt. Aber ausgerechnet an diesem Tag verliebt sich Korbinian in Elfie. Leider ist Elfie die Freundin eines Tatverdächtigen in einem neuen Mordfall. Der Koch vom Dudelberger, eines Bistros in Rosenheim, wird nachts erschossen. Und als Hauptverdächtiger stellt sich der Besitzer, Kilian Gollinger, heraus. Er schuldete dem Ermordeten eine hübsche Summe Geld. Dass gerade Elfie ihrem Freund Gollinger für die Tatzeit ein Alibi gibt, ist doppelt bitter für Korbinian. Hat er doch die Vermutung, dass Elfie das Alibi nicht ganz freiwillig gibt, sondern aus Angst vor Gollinger. Außerdem hat sich Korbinian wirklich in die fitnessbewusste, attraktive Elfie verliebt. Das treibt Korbinian sogar zu abendlichen Waldläufen, die von Ulrich hämisch kommentiert werden.

      Wahrheitsfindung und Gefühlsleben gehen in diesem Fall aber eine glückliche Symbiose ein. Denn Korbinian gelingt es, Elfie zur Rücknahme ihres Alibis zu bewegen. Ulrich verfolgt seine eigene Spur. Zeitgleich mit dem Mord brannte nämlich in der Nähe von Rosenheim eine alte Mühle ab. Und Ulrich hat den starken Verdacht, dass es da einen Zusammenhang gibt, zumal der Besitzer und Gollinger alte Freunde sind. Ein Benzinkanister, ein Tankstellen-Video und schließlich auch Korbinians unglücklich verlaufene Liebe helfen schließlich bei der Lösung des Falles. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 30.01.2002 ZDF
    • Staffel 1, Folge 5 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      43. Die Idylle trügt: Eva Windeck (Andrea Lamar), zu Gast auf dem Bauernhof der Baumgartners, wird das Frühstück nicht überleben. (v.li.n.re. Hans Kitzbichler, Hans-Michael Rehberg, Andrea Lamar). © RECHTEHINWEIS: - Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei Nennung ZDF/Fotografenname. Andere Verwendungen nur nach Absprache. ZDF - Bilderdienst, Tel. 06131-706100, E-Mail: Bilderdienst@zdf.de – © ZDF

      Kein guter Tag für Korbinian: Nicht nur, dass Ulrich mal wieder den schlechten sanitären Standard seiner Scheunen-Wohnung bemängelt und mit Mietminderung droht, auch seine zwar sehr reiche, aber auch sehr lästige Erbtante Rita steht plötzlich vor der Tür und will für eine Woche bei ihm einziehen und die frische Landluft genießen. Glück im Unglück, dass Ulrich gerade beschlossen hat, zu einer Freundin zu ziehen, um endlich mal wieder warm duschen zu können – so ist die Wohnung für die schwierige alte Dame frei. Stockls Anruf, dass es eine Leiche gibt, kommt Korbinian wie gerufen, um Tante Ritas Launen eine Weile zu entgehen: Auf dem Baumgartner Hof wurde ein Feriengast tot aufgefunden. Rattengift im Frühstückskaffee hat die junge Eva Windeck ins Jenseits befördert. Verdächtige sind schnell bei der Hand, nämlich die Hofbesitzer – Simon Baumgartner und sein Sohn Michael – sowie die Praktikantin Britta, die krankhaft eifersüchtig ist. Als die Cops jedoch herausfinden, dass das junge Opfer nicht zufällig Feriengast auf dem Hof war, sondern vielmehr ein dunkles Geheimnis mit den Bewohnern teilte, sind sie dem Mörder schnell gemeinsam auf der Spur. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 06.02.2002 ZDF
    • Staffel 1, Folge 6 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      3. Schwieriger Fall für die Rosenheim-Cops (Markus Böker, l., Joseph Hannesschläger, r.): Das Verhör der Witwe des Mordopfers (Angelika Bender, 2.v.r.) führt zu nichts und Kriminalrat Balthasar gehen die Ermittlungen zu langsam voran. (Max Müller, 2.v.l., Gerd Lohmeyer, 3.v.l.)© RECHTEHINWEIS: - Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei Nennung ZDF/Fotografenname. Andere Verwendungen nur nach Absprache. ZDF - Bilderdienst, Tel. 06131-706100, E-Mail: Bilderdienst@zdf.de – © ZDF

      Korbinian wird von seiner Schwester Marie aufgefordert, sich an einer Pferdewette zu beteiligen. Denn im Traum sah sie „Feuervogel“ von Rennstallbesitzer Loibl als Sieger. Da Korbinian aber von Bobby erfährt, dass „Feuervogel“ stark angeschlagen ist, setzt er Maries Geld auf ein anderes Pferd. Feuervogel gewinnt tatsächlich den Großen Preis von Bayern, und Korbinian ist seiner Schwester gegenüber in Erklärungsnöten.

      Kurz nach dem Rennen wird Loibl von einem panischen Pferd zu Tode getrampelt. Der Täter hat die Pferdebox, in der sich Loibl befand, von außen verschlossen, einen Knallkörper hinein geworfen und so das Pferd in Panik versetzt. Korbinian wird hellhörig. Hatte er nicht von Anfang an den Verdacht, dass bei dem Pferderennen nicht alles mit rechten Dingen zugegangen ist. Möglicherweise findet sich das Mordmotiv im Umfeld des Rennplatzes.

      Doch zunächst gibt es nahe liegendere Verdächtige: Loibl hatte eine Geliebte, die mit ihm ein neues Leben beginnen wollte. Schulden zwangen ihn aber, zu seiner wohlhabenden Ehefrau zurückzukehren. Gut möglich, dass die verlassene Geliebte der Ehefrau diesen Triumph nicht gönnen wollte. Ulrich, ohnehin davon überzeugt, dass Liebe und Eifersucht die beliebtesten Mordmotive sind, favorisiert deutlich diese Spur. Korbinian dagegen irritiert viel mehr das Verhalten des schweigsamen Stallburschen Naumann, dessen übertriebene Liebe zu den Pferden selbst Korbinian merkwürdig findet. Doch ist einem so schlichten Gemüt überhaupt ein Mord zuzutrauen?

      Die Lösung des Falls ist gleichzeitig die Erklärung für Korbinians verlorene Wette, was ihm nachträglich doch noch eine gewisse Genugtuung bereitet. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 13.02.2002 ZDF
    • Staffel 1, Folge 7 (45 Min.)
      Bild: ZDF und Erika Hauri
      Kommissar Satori (Markus Böker, l.) und Polizist Mohr (Max Müller, r.) lassen höchste Vorsicht walten, denn sie vermuten, dass sich der gejagte Mörder in der Berghütte versteckt hält. – © ZDF und Erika Hauri

      Nicht immer endet der traditionelle Diebstahl eines Maibaums friedlich. Vor allem dann nicht, wenn ein paar junge Burschen den Baum des Nachbardorfes mit einem hinterlistigen Trick in ihren Besitz gebracht haben. Schließlich kommt es zu einer wüsten Massenschlägerei auf dem Dorfplatz. Dieses Durcheinander nutzt einer der Beteiligten, um in dem Getümmel einen Mord zu begehen: Helmut Boll ersticht seinen eigenen Bruder Peter. Die Geschwister Peter, Helmut und Heidi Boll haben von ihren Eltern eine Autowerkstatt geerbt, die allerdings mehr schlecht als recht läuft. Oft kommt es zu Auseinandersetzungen, ob die Werkstatt verkauft werden soll, um wenigstens eine erhebliche Summe für das Grundstück einstreichen zu können. Helmut, dem Werkstatt und Elternhaus heilig sind, kann den Verkauf des Grundstückes schließlich nur noch durch den Mord an seinem Bruder verhindern.

      Als Ulrich und Korbinian am Tatort eintreffen, können sie sich ein Schmunzeln nicht verkneifen. War doch auch ihr uniformierter Kollege Michael Mohr an der Schlägerei beteiligt. Nun steht er, der die beiden mit seiner überheblich renitenten Art oft gereizt hat, ertappt und kleinlaut vor den Kommissaren und muss darum betteln, dass man seinen Namen aus den Akten heraushält. Die Ermittlungen führen Ulrich und Korbinian zunächst in eine falsche Richtung, denn die Mordwaffe gehörte Richard Fartner, einem jähzornigen, vorbestraften Raufbold. Zudem ist Fartner verschwunden. Zu der Erkenntnis, dass Fartner unschuldig und das Opfer eines Komplotts ist, gelangen die Kommissare nur unter besonders großen Opfern. So muss der penible Ulrich zur Beweiserhebung für eine ältere Dame schmutzige Gartenarbeit leisten, während Korbinian sogar Opfer einer heimtückischen Attacke mit einem Holzscheit wird. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 20.02.2002 ZDF
    • Staffel 1, Folge 8 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      34. Sekretärin Stockl (Marisa Burger) hat auf eigenen Faust ermittelt - das hätte sie ihr Leben kosten können, doch die Rosenheim-Cops kommen rechtzeitig zur Hilfe ... (v.li.n.re. Markus Böker, Marisa Burger, Joseph Hannesschläger). © RECHTEHINWEIS: - Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei Nennung ZDF/Fotografenname. Andere Verwendungen nur nach Absprache. ZDF - Bilderdienst, Tel. 06131-706100, E-Mail: Bilderdienst@zdf.de – © ZDF

      Die 17-jährige Lilly Billinger ist seit einigen Tagen verschwunden. Auch wenn deswegen nicht ganz Rosenheim in Aufregung gerät, so doch zumindest Miriam Stockl, die Sekretärin von Ulrich und Korbinian. Deren Aufgeregtheit steigert sich noch, als sie eines Morgens am Inn die Handtasche einer jungen Frau findet. Die Tasche gehört allerdings nicht der Vermissten, sondern einer gewissen Kathrin Stein. Nachdem die Kommissare nicht den erwarteten Einsatzwillen zeigen, mischt sich Miriam Stockl höchstpersönlich in den Fall ein. Heimlich macht sie sich zum Gut Bertramsdorf auf, wo Kathrin Stein arbeitet und gibt sich dort als Kriminalkommissarin aus. Dummerweise tauchen, eben als sie ihre Ermittlungen aufnehmen will, ihre Chefs Ulrich und Korbinian auf.

      Von den Gutsbesitzern Welser erfahren die Kommissare, dass auch Kathrin Stein seit einiger Zeit verschwunden ist. Man habe aber keine Vermisstenanzeige aufgegeben, da das Mädchen recht unzuverlässig sei. Als bekannt wird, dass die beiden verschwundenen Mädchen miteinander befreundet sind, wird klar, dass es da einen Zusammenhang gibt. Ein Einbruch in Bobbys Café liefert den Ermittlern einen wertvollen Anhaltspunkt.

      Auch Miriam Stockl wird wieder tätig – sie kann das Ermitteln einfach nicht lassen. Auf Gut Bertramsdorf macht sie einen grausigen Fund: In einer Kühltruhe entdeckt sie die Leiche eines alten Mannes. Diese Entdeckung bringt Miriam in Lebensgefahr. Unter größtem Zeitdruck gelingt es den Rosenheim-Cops nicht nur, das Leben ihrer Sektretärin zu retten, sie klären auch den Zusammenhang zwischen den verschwundenen Mädchen und dem Toten aus der Kühltruhe auf. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 27.02.2002 ZDF
    • Staffel 1, Folge 9 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      20. Manchmal bereut Kommissar Satori (Markus Böker), in den Hof seines Kollegen eingezogen zu sein - beispielsweise wenn ihn Marie (Karin Thaler) zum Kühe eintreiben treibt...© RECHTEHINWEIS: - Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei Nennung ZDF/Fotografenname. Andere Verwendungen nur nach Absprache. ZDF - Bilderdienst, Tel. 06131-706100, E-Mail: Bilderdienst@zdf.de – © ZDF

      Während Korbinian und Ulrich – und der noch im feinen Leinenanzug – in aller Eile versuchen, das Heu vor dem aufziehenden Gewitter zu retten und in die Scheune einzufahren, geschieht in einem abgelegenen Landgasthof ein Mord. Der Wirt Gerd Anzinger wird mit einer Schrotflinte erschossen.

      Verdächtige gibt es genug, der mürrische und launische Mann hatte zahlreiche Feinde. Sogar sein eigener, leicht zurückgebliebener Sohn Martin litt unter der Grobheit des Vaters und flüchtete sich in die Freundschaft zu der jungen Bedienung Nicole, die sich im Unterschied zu ihm von dem „Alten“ nie unterkriegen ließ.

      Aber auch ein Karten-Spezi des Ermordeten, der Campingplatz-Besitzer Heinz Brandner, rückt ins Visier der Kommissare, vielmehr ins Visier von Ulrich. Dessen Onkel, der Journalist Melchior, hatte ihm ein paar vertrauliche Infos über Brandner gesteckt, die Ulrich jedoch vorerst für sich behält. Während Korbinian mal wieder über Ulrichs mangelnde Kollegialität giftet, kommt eine weitere Verdächtige ins Spiel: Just am Tag vor dem Mord war die von Anzinger getrennt lebende Ehefrau Birgit wieder in Rosenheim aufgetaucht? Ein Zufall?

      Da verunglückt Serviererin Nicole mit dem Auto. In ihrem Wagen wird eine Menge Bargeld gefunden, das aus einem Banküberfall stammt. Die Spur des Geldes führt zum toten Anzinger. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 06.03.2002 ZDF
    • Staffel 1, Folge 10 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Die Kommissare Satori (Markus Böker, M.) und Hofer (Joseph Hannesschläger) trauen Petra Prack (Eleonore Weisgerber) nicht. – © ZDF

      Ulrich staunt nicht schlecht über den Kollegen Hofer. Als der Kunsthändler Erich Röndorf Anzeige wegen Mordversuchs erstatten will, zeigt sich Korbinian geradezu gelangweilt. Dabei fährt Röndorf schweres Geschütz auf. Sein Nachbar Richard Prack habe mit einer Armbrust auf ihn geschossen. Korbinian meint dazu, man werde sich gelegentlich um die Sache kümmern. Röndorf verlässt daraufhin tobend und mit Dienstaufsichtsbeschwerde drohend das Kommissariat. Korbinian klärt seinen Kollegen über die Hintergründe auf: Die beiden Kunsthändler Prack und Röndorf verbinde seit Jahrzehnten eine tiefe Feindschaft. Immer wieder beschuldigten sie einander irgendwelcher „Verbrechen“, was nicht zuletzt damit zu tun habe, dass Prack seinerzeit Röndorf die Freundin ausspannte und sie später auch heiratete. Also kein Grund zur Aufregung.

      Kurz darauf ist Röndorf allerdings wirklich tot. Durchbohrt vom Pfeil einer Armbrust. Ulrich macht Korbinian schwere Vorwürfe. Dem geht die Sache ganz schön an die Nieren. Vielleicht hat er Röndorf ja wirklich auf dem Gewissen. Doch bei ihren Ermittlungen stoßen die beiden Cops auch auf andere Verdächtige, die dem Hobbyschützen Prack den Mord möglicherweise nur anhängen wollen. Auch die Witwe des Ermordeten, sowie Petra Prack und deren Sohn Boris hätten ein Motiv für den Mord. Den Schlüssel zur Lösung liefert schließlich die Aufklärung eines mysteriösen Bilderdiebstahls, der auf einem Videoband festgehalten ist. Dass dieses Beweismittel aus Versehen gerade von Kathi, Ulrichs derzeitigem „Gspusi“, gelöscht wird, verschafft Korbinian eine gewisse Befriedigung. Irgendwie sind er und Ulrich damit quitt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 13.03.2002 ZDF
    • Staffel 1, Folge 11 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      45. Ein Fall für die Rosenheim-Cops: Bauarbeiter Michael Wendling (Frank Kessler) hat einen Bärwurtz getrunken und ist darauf hin tot umgekippt. (v.li.n.re.: Joseph Hannesschläger, Markus Böker, liegend: Frank Kessler). © RECHTEHINWEIS: - Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei Nennung ZDF/Fotografenname. Andere Verwendungen nur nach Absprache. ZDF - Bilderdienst, Tel. 06131-706100, E-Mail: Bilderdienst@zdf.de – © ZDF

      Mietshausbesitzer Ferdinand Mitterer liebte Süßes und naschte für sein Leben gern. Leider war die Praline, die er sich eines Morgens genehmigte, vergiftet. Satori und Hofer finden heraus, dass Mitterer offenbar ein unangenehmer Zeitgenosse war, den viele hassten. Er schnüffelte heimlich in den Wohnungen seiner Mieter herum und neigte auch zur Gewalttätigkeit, vor allem gegenüber seiner Frau Sissy, vor der er sich betrogen fühlte. Dass Sissy in dem windigen Anlagebetrüger Fritz Sauer wirklich einen heimlichen Geliebten hat, bleibt den beiden Ermittlern nicht lange verborgen. Allerdings kommen auch andere Hausbewohner als Tatverdächtige in Betracht, wie der Dachdecker Michael Wendling und seine Freundin Martina, die schon lange mit dem neugierigen Mitterer im Streit lagen. Lediglich der Angestellte Erwin Volze kam offenbar mit dem Ermordeten aus. Die Ermittlungen der Cops konzentrieren sich auf das Mietshaus, wobei Korbinian als „alter Indianer“ sogar im Müllcontainer nach verwertbaren Spuren schnüffelt. Ulrich hält das für Schwachsinn und weigert sich, den verdreckten und übel riechenden Kollegen danach im Auto mitzunehmen. Die Stimmung zwischen den beiden ist wieder einmal auf dem Tiefpunkt. Das bessert sich erst, als Ulrich dem Kollegen in einer privaten Angelegenheit unter die Arme greift: Weißbiertrinker Korbinian hatte sich von Bobby, dem Wirt des Terrassencafés, gepanschten Rotwein andrehen lassen. Was Bobbys Weinpanscherei, die Ergebnisse der Müll-Recherche und die Werbegeschenke eines Getränkemarktes mit dem Fall Mitterer zu tun haben, wird den beiden Rosenheim-Cops erst nach und nach klar. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 20.03.2002 ZDF
    • Staffel 1, Folge 12 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Die Rosenheim-Cops "Das Geheimnis vom Chiemsee". Im Bild: Kommissar Ulrich Satori (Markus Böker) hat sich mal wieder mit seinem Kollegen in den Haaren. Da nutzt er den Besuch von dessen Tante Rita (Barbara Schöne) schamlos aus und spinnt eine kleine Intrige. – © ZDF

      Im Inn wird die Leiche des Holzarbeiters Josef Zirner entdeckt – mit 14000 Mark in der Tasche. Die Herkunft des Geldes bleibt lange ein Rätsel, doch Raubmord können die Cops zunächst ausschließen. Ulrich und Korbinian finden heraus, dass Frauenschwarm Zirner ein Verhältnis mit Paula Mitterschlag, der Frau seines Chefs, hatte und diese ein Kind von ihm erwartet. Doch Paula wollte die Beziehung beenden und das Kind ihrem Mann unterschieben. Hat sie Zirner umgebracht aus Angst, er könnte ihrem Mann das uneheliche Kind beichten? Oder wusste ihr Mann bereits von dem Verhältnis und hat den Nebenbuhler aus Eifersucht umgebracht? Und was ist mit der Ehefrau des Toten? Haben ihr die vielen Seitensprünge ihres Mannes wirklich nichts ausgemacht? Neben komplizierter Ermittlungsarbeit stehen Ulrich auch private harte Zeiten bevor. Traudl, seine aktuelle Flamme, lässt ihn finanziell ordentlich bluten: Teures Essen hier, aufwändige Geschenke dort – so viel gibt sein Beamtengehalt einfach nicht her. Gut, dass Cafébesitzer Bobby gerade einen Supertipp zur Geldvermehrung hat. Ulrich fragt lieber nicht nach und vertraut Bobby sein letztes Erspartes an. Dumm nur, dass dieser das Geld bei illegalen Zockereien in seinem Hinterzimmer einsetzt, was Korbinian schließlich entdeckt. Doch was zunächst nach einer peinlichen Sache für Ulrich aussieht, bringt die Cops schließlich der Wahrheit auch im Fall Zirner auf die Spur. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 27.03.2002 ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Rosenheim-Cops im Fernsehen läuft.

    Staffel 1 auf DVD und Blu-ray

    Sitemap