The.Other.Side.of.the.Wind.2018.REPACK.1080p.NF.WEB-DL.DD5.1.x264-NTG[... | Watch Series | Bản quyền và trách nhiệm nội dung
    Das Jenke-Experiment

    Staffel 1, Folge 1–4weiter

    • Staffel 1, Folge 1
      Bild: RTL
      Alkohol (Staffel 1, Folge 1) – © RTL

      Vollen Körpereinsatz zeigt Jenke von Wilmsdorff in seinem heutigen eindrucksvollen Experiment zum Thema Alkoholsucht, das den Reporter psychisch und physisch an seine Belastungsgrenze bringt, bis sogar der betreuende Arzt zum Abbruch des Versuchs rät. Als weitere Themen stehen außerdem Armut und ein Geschlechtertausch auf dem Plan.

      Für das Alkohol-Experiment lässt es Jenke von Wilmsdorff an seinem 47. Geburtstag richtig krachen: In Hamburg lädt der Reporter 100 Freunde, Kollegen, Facebook-Fans und RTL-Zuschauer in eine Bar auf St. Pauli ein, um gemeinsam auf das neue Lebensjahr anzustoßen. Die Stimmung ist ausgelassen, der Alkohol fließt reichlich – und niemand ahnt, dass dies bereits der Auftakt zum ersten Jenke-Experiment ist. Es geht um Alkohol, die Volksdroge Nummer Eins: Rund zehn Millionen Deutsche haben aktuellen Studien zufolge ein Alkoholproblem, laut Schätzungen sterben jährlich sogar über 70.000 Menschen an den Folgen von übermäßigem Konsum. Jenke will sich in die Lage eines Alkoholabhängigen hineinversetzen und trinkt, was die Bar hergibt. Für den Reporter endet die erste Nacht des Experiments nach 17 harten Drinks im Vollrausch. Und das ist erst der Anfang … 

      Vier Wochen lang wagt Jenke von Wilmsdorff den extremen Selbstversuch unter ständiger medizinischer Aufsicht eines Arztes. In kurzer Zeit wird aus dem sportlichen, gesunden Reporter ein körperliches und psychisches Wrack. Die morgendlichen Cornflakes werden nicht wie üblich mit Milch, sondern mit Rotwein genommen, statt Omelette gibt es Eierlikör. Der übermäßige Alkoholkonsum zieht Jenke von Wilmsdorff schnell in den Sog der Abhängigkeit. (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 11.03.2013 RTL
    • Staffel 1, Folge 2
      Bild: RTL
      Altern (Staffel 1, Folge 2) – © RTL

      Deutschland wird immer älter. Und die Alten werden immer mehr. Bedrohlich klingende Begriffe wie Altersarmut und Pflegenotstand sind allgegenwärtig. Wie wird man als Greis in Deutschland behandelt und wie lebt und liebt es sich im Alter? In einem Altersheim in Solingen lernt Jenke von Wilmsdorff den Alltag der rund 80 Bewohner kennen. Er zieht in ein 20 Quadratmeter großes Standard-Apartment mit Toilettenbad. Haben sich die Senioren ihren Lebensabend so vorgestellt? Um sich auch körperlich in ihre Lage versetzen zu können, trägt Jenke von Wilmsdorff einen speziellen Altersanzug, der die Gebrechlichkeiten des Alters simuliert: Zittern, schwerfällige Gelenke, schlechtes Seh- und Hörvermögen. Selbst alltägliche Dinge wie Teetrinken und Fernsehen werden so zur körperlichen Herausforderung. Außerdem besucht der Reporter Rentner, die da leben, wo andere Urlaub machen, denn immer mehr Senioren zieht es in die Ferne, wo das Altwerden und die Pflege noch bezahlbar ist. Jenke will herausfinden, ob und warum das Altersheim unter Palmen eine echte Alternative ist. Aber auch in Deutschland will der Reporter das Rentnerleben auf den Prüfstand stellen: Wie altenfreundlich ist man hier? Hat man Respekt vor dem Alter? Wie ist das eigentlich mit Liebe und körperlicher Nähe bei älteren Menschen? Um diese Fragen zu beantworten, planten Special-Effect-Profis wochenlang Jenkes spektakuläre Verwandlung in einen Rentner: Mit einer extrem aufwendigen Maske altert der 47-Jährige optisch in wenigen Stunden um 30 Jahre, Kontaktlinsen, eine falsche Nase, Ohren, Haare, Bart, Falten und Altersflecken sorgen für eine täuschend echte Illusion. So echt, dass selbst Freunde den gealterten Jenke nicht wiedererkennen. Auf der Straße und in Alltagssituationen erfährt der Reporter am eigenen Leib, wie die Menschen mit einem alten Mann umgehen: Mit versteckter Kamera testet er unter anderen, wie seine Mitmenschen auf Zärtlichkeit in der Öffentlichkeit reagieren, wenn es sich dabei nicht um turtelnde Teenager, sondern deutlich ältere Mitbürger handelt … (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 18.03.2013 RTL
    • Staffel 1, Folge 3
      Bild: RTL
      Armut (Staffel 1, Folge 3) – © RTL

      Armut ist in Deutschland allgegenwärtig: Rund 16 Millionen Menschen, etwa jeder fünfte Deutsche, sind laut einer Studie des Statistischen Bundesamtes von Armut oder sozialer Ausgrenzung betroffen. 1,13 Millionen Menschen leben laut Bundesagentur für Arbeit vom ‚Hartz IV‘. Jenke von Wilmsdorff versucht, diese Lebenssituation nachzuempfinden und zieht dafür eine Woche lang nach Berlin in den Problembezirk Marzahn. Dort lebt er mitten im sozialen Brennpunkt bei einer Familie, die auf das Arbeitslosengeld II angewiesen ist. Wie schafft es die Mutter mit ihren 15-jährigen Zwillingen über die Runden zu kommen, wenn das Geld vorne und hinten nicht reicht? Und wie geht es denen, die noch weniger haben? An Heiligabend, wenn andere Weihnachten mit Festessen und Geschenken im Kreise ihrer Familie feiern, übernachtet Jenke von Wilmsdorff draußen auf der Straße. Wer sind die Menschen, die kein Zuhause haben? Der Reporter trifft einen jungen Mann, der seit seinem 16. Lebensjahr ohne festen Wohnsitz auf der Straße lebt. Außerdem begegnet Jenke von Wilmsdorff dem obdachlosen Kalle. Nacht für Nacht schlägt er sein Zelt am Rhein auf und schildert den Teufelskreis der Armut: Ohne Wohnung keine Arbeit und ohne Arbeit keine Wohnung. (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 25.03.2013 RTL
    • Staffel 1, Folge 4
      Bild: RTL
      Frau (Staffel 1, Folge 4) – © RTL

      In der vorläufigen letzten Folge geht Jenke einem der größten Geheimnisse des Menschengeschlechts nach: dem Phänomen ‚Frau sein‘. Er ist kein Freund von Theken, Zoten und Männerbünden. Nur drei Gründe, warum der Reporter bis heute mehr weibliche als männliche Freunde hat. Und in endlosen Gesprächen ist er dabei mit seiner großen Neugier sicherlich ein wenig zu dem geworden, was man einen Frauenversteher nennt. Und doch hat er noch nie in der Haut einer Frau gesteckt – wie auch? Genau diese Frage lässt Jenke nicht los, er will im Selbstexperiment der Frage nachgehen, wie anders Frauen als Männer fühlen, denken und handeln. Dafür trickst er zunächst die Gesetze der Biologie aus und versucht, sich in die Situation einer Schwangeren hineinzuversetzen. Tag und Nacht trägt er dazu eine ca. neun Kilo schwere Schwangerschaftsweste. Die soll ansatzweise helfen, den mühseligen Alltag einer werdenden Mutter zu simulieren. Doch Jenke geht noch einen Schritt weiter: In einem Amsterdamer Geburtshaus lässt er sich sogar in künstliche Wehen versetzen, um am eigenen Leib die Schmerzen beim Gebären zu spüren. Was geht da ab, wo Frauen ganz unter sich sind? In Deutschlands größtem Nagelstudio in Braunschweig will der RTL-Reporter erfahren, worüber bei Maniküre, Pediküre, Haarverlängerung, Waxing und Tätowieren so getrascht, geulkt und gefachsimpelt wird. Jenke arbeitet mit Feile, Tattoo-Nadel und seinem Mundwerk und kommt zu der Erkenntnis: ‚Die Gespräche mit den Kundinnen waren so intensiv, offen und ehrlich, dass ich mich nicht mehr auf die Arbeit konzentrieren konnte.‘ Die Lambertz-Night in Köln – diesmal als Frau mit dabei: Jenke von Wilmsdorff. Perfekt zur weiblichen Schönheit umgestylt, darf er – oder an diesem Abend sie – für das Experiment als Model auf dem Laufsteg mitlaufen. Die Stylisten scheinen ganze Arbeit verrichtet zu haben: Bei der anschließenden Party wird Jenke mehrmals am Po angegrapscht und er erfährt die unangenehme Wirklichkeit der ewig-aktuellen Sexismus-Debatte buchstäblich am eigenen Leib. (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 08.04.2013 RTL

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Das Jenke-Experiment im Fernsehen läuft.

    Staffel 1 auf DVD und Blu-ray

    Sitemap